Aktuelles

Ernst Wagener: Förderpreis für Auf- und Absteighilfe

Im Rahmen des traditionellen »VDBUM-Seminar« in Willingen ist im Februar zum bereits siebten Mal der Förderpreis des Verbands der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik verliehen worden (VDBUM). In der Kategorie »Innovationen aus der Praxis« ging der erste Preis an das Unternehmen Ernst Wagener Hydraulikteile aus Hattingen für das Produkt »Grifa Soft­step«. Die Leiter für große mobile Maschinen hilft mit ausgeklügelter Technik, akute Verletzungen und Dauerbelastungen beim Auf- und Absteigen von Maschinen zu vermeiden.

Sowohl der Erfinder des »Grifa Soft­step«, Daniel Griener, als auch Alleinvertreiber, die Firma Ernst Wagener Hydraulikteile, waren dankbar für die Anerkennung, die ihnen durch die Übergabe des Förderpreises durch den VDBUM überreicht wurde. »Ich freue mich sehr über diese Anerkennung für ein wirklich tolles Produkt«, sagt Jan Wagener, Geschäftsführer von Ernst Wagener Hydraulikteile. Und auch Daniel Griener, äußert sich dankbar: »Das ist ein deutliches Lob für diese wichtige Innovation und eine schöne Bestätigung unserer Partnerschaft mit der Firma Wagener.«

Ergonomisch optimiertes Zugangssystem

Entwickelt hatte Daniel Griener den »Soft­step«, weil er das große Verletzungspotenzial beim Absteigen von mobilen Maschinen erkannt hat. Sobald ein Fahrer von der untersten Stufe abspringt, wirken gewaltige Kräfte auf den Körper. Der Vorteil des Systems ist, dass es sich an das gewünschte Körpergewicht anpassen lässt und durch das autarke System vollkommen ohne Hydraulik, Luft oder Elektrik auskommt. Zudem ist es nachrüstbar und damit überall einsetzbar, wo ­Höhen überwunden werden müssen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die ergonomisch optimierten Zugangssysteme wie der »Soft­step« von der BG Bau mit 50 % gefördert werden (die bau­SICHERHEIT berichtete bereits in Heft 2/18, Seite 60).    w


 

Nach oben
facebook rss