elobau GmbH & Co.KG Neigungssensoren für noch mehr Flexibilität

Neue Neigungssensoren von Elobau sollen präzises Arbeiten auch unter extremen Bedingungen deutlich ermöglichen. Basierend auf der MEMS-Technologie bieten sie laut dem Unternehmen aus dem Allgäu jetzt noch mehr Sicherheit, Funktionalität und Flexibilität für eine einfache Neigungsmessung sowohl in statischen als auch dynamischen Anwendungen.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: elobau

Der neue »N6 static« erreicht laut Elobau eine hohe Präzision bei schwierigen Umgebungsbedingungen im stationären Betrieb oder bei langsamen Maschinenbewegungen. Zum »N7 dynamic« gehört auch ein Gyroskop, sodass auch bei ruckartigen Bewegungen, Vibrationen oder Stößen eine hochpräzise Messung möglich wird. Beide Sensoren eignen sich für den Einsatz in Off-Highway-Maschinen, wie Baumaschinen und Flurförderzeugen sowie Land- und Forstmaschinen.

Der »N6 static« und »N7 dynamic« verwenden MEMS (mikroelektromechanische Systeme) – kleine Bauteile, die elektrische und mechanische Komponenten auf einem Chip vereinen. Jede Bewegung oder Positionsabweichung wird registriert und führt zu einer Änderung des Ausgangssignals, das den aktuellen Neigungswinkel exakt anzeigt.


Vielfältiger Einsatz

Die Sensoren überwachen kontinuierlich den Neigungswinkel eines Objekts relativ zur Schwerkraft und liefern so die Informationen für eine sichere Steuerung und Bewegung der mobilen Arbeitsmaschine. Damit ermöglichen sie Funktionen wie die Regulierung des Cockpit-Niveaus und den automatischen Ausgleich von Hangneigungen. Zu den Einsatzfeldern zählt ebenso die Positions- und Neigungsmessung beweglicher Fahrzeug- und Maschinenteile, wie beispielsweise Ausleger eines Baggers, oder auch die Stabilisierung und der Kippschutz durch Überwachung der Fahrzeugneigung.

Bei besonders starken Beschleunigungen und holprigen Bewegungen können rein gravitationsbasierte Sensoren an ihre Grenzen stoßen. Für solche dynamischen Anwendungen hat Elobau den ­»N7 ­dynamic« deshalb mit Sensor-Fusion ausgestattet, einer laut Anbieter extrem reaktionsschnellen Kombination aus Beschleunigungssensor und Gyroskop.

Für statische oder sich langsam bewegende Systeme ist hingegen der kostengünstigere N6 static die perfekte Lösung – und verspricht eine zuverlässige Neigungsmessung bei reduzierten Kosten. 

[5]