Aktuelles

Coronavirus: Arbeitsmedizinischer Dienst der BG BAU unterstützt bei medizinischer Versorgung

Der Arbeitsmedizinische Dienst der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (AMD der BG BAU) unterstützt vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie kurzfristig die BG-Kliniken der gesetzlichen Unfallversicherung, aber auch örtliche Gesundheitsämter oder Katastrophendienste wie das THW mit medizinischem Fachpersonal und Freiwilligen aus der Belegschaft. Damit soll möglichen Engpässe bei der Versorgung von Covid-19-Patienten entgegengewirkt und die Versorgungskapazität aufgestockt werden.

„Um für den weiteren Anstieg der Patientenzahlen gewappnet zu sein, erhöhen Kliniken und Krankenhäuser bundesweit ihre Notfall-Kapazitäten und bereiten ihr Personal auf die anrollende Welle von Covid-19-Patienten vor“, so Dr. Anette Wahl-Wachendorf, ärztliche Direktorin des AMD der BG BAU. „Wir wollen neben unserem täglichen Beratungsgeschäft für Unternehmen und Versicherte der Baubranche die BG-Kliniken bei der Bewältigung dieser Situation unterstützen und stellen unser medizinisches Fachpersonal frei und den Kliniken an die Seite. Kolleginnen und Kollegen können falls sie unterstützen möchten, einen entsprechenden Antrag stellen. Aber auch Kolleginnen und Kollegen, die Gesundheitsämter bei der Testung auf SARS CoV 2 helfen, haben unsere volle Unterstützung.“ Insgesamt bestehe bei den Beschäftigten ein großer Wunsch, sich in der jetzigen herausfordernden Situation persönlich einzubringen.

Um für die Arbeit an BG-Kliniken freigestellt zu werden, reiche ein formloser Antrag an die Geschäftsführung des AMD, um unbürokratisch helfen zu können, so Dr. Wahl-Wachendorf weiter. Dem Wunsch wird angesichts der aktuellen Lage immer entsprochen und ein entsprechender Einsatz vorbereitet. Der AMD der BG BAU geht aktuell davon aus, dass die Nachfrage nach dem Unterstützungsangebot seitens der Kliniken, aber auch anderer Einrichtungen mit fortschreitendem Ausbreiten der Viruspandemie steigen wird.


Der AMD weist darauf hin, dass Leistungen wie die Arbeitsmedizinische Vorsorge nach ArbMedVV weiterhin stattfinden – vorrangig telefonisch. Auch der Schutz vor natürlicher UV-Strahlung steht aktuell im Fokus der Beratungen.

AMD der BG BAU

Der Arbeitsmedizinische Dienst der BG BAU steht Unternehmen der Bauwirtschaft bei der arbeitsmedizinischen Betreuung der Beschäftigten zur Verfügung und unterstützt diese in allen Fragen zum betrieblichen Gesundheitsschutz. Die Arbeitsmedizinerinnen und -mediziner unterstützen bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung, bei der Auswahl und Erprobung der Persönlichen Schutzausrüstung und bei der Wiedereingliederung und führen die arbeitsmedizinische Vorsorge gemäß der Verordnung zur Arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) durch. Weitere Informationen unter www.amd.bgbau.de.

Die BG BAU

Die BG BAU ist die gesetzliche Unfallversicherung für die Bauwirtschaft und baunahe Dienstleistung und damit ein wichtiger Pfeiler des deutschen Sozialversicherungssystems. Sie betreut ca. 2,8 Millionen Versicherte in rund 500.000 Betrieben und ca. 50.000 private Bauvorhaben. Zusätzlich fördert die BG BAU im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, um Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu vermeiden. Kommt es dennoch zu Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, bietet die BG BAU umfassende medizinische Betreuung und Rehabilitation mit allen geeigneten Mitteln, sorgt für die Reintegration der Betroffenen und leistet finanzielle Entschädigung.

Nach oben
facebook Instagram rss LinkedIn