Persönlicher Schutz

Ultraleicht »einfach besser laufen«

Extrem leichte Sicherheitsschuhe gehören zu den Neuheiten, die Hersteller Baak auf der diesjährigen A+A präsentiert. Die Modelle der Serie Baak Ultralight wiegen teilweise weniger als 400 g, reduzieren den Kraftaufwand beim Gehen und somit auch die Ermüdung der Füße. Ebenfalls im Messe-Gepäck sind neue Damen- und Mehrweiten-Modelle, allesamt mit dem Fußfunktionskonzept »go &r elax« ausgestattet.

Unter der Überschrift »Einfach besser laufen« stellt Baak auf der A+A neue Sicherheitsschuhe vor, die durch das »go & relax«-System den Tragekomfort erhöhen und den Bewegungsapparat entlasten sollen. Dazu gehören die insgesamt sechs Modelle der Serie »Baak Ultralight«, die mit einem sehr geringen Gewicht auskommen.

Zehen vor Verletzungen geschützt


Die Modelle »Conner« und »Clark« in der Schutzklasse S1 sind komplett metallfrei, mit einer leichten Nano-Fiberglass-Flexkappe zum Schutz der Zehen vor Verletzungen ausgestattet – und sind daher weniger als 400 g leicht. Zwei weitere Modelle in S1P- und S3-Klassifizierung wiegen rund 440 g. Das gilt als eine spürbare Entlastung für jene Beschäftigte, die ihren Sicherheitsschuh jeden Tag über einen längeren Zeitraum tragen müssen. Denn bei Fußschutz mit geringem Gewicht muss der Träger beim Laufen weniger Energie aufbringen. Zudem wird die Unfallgefahr minimiert_ Wer körperlich weniger stark belastet wird, arbeitet konzentrierter – und ist sicherer auf den Beinen. Das Risiko, sich am Arbeitsplatz durch Stolpern oder Stürzen zu verletzen, verringert sich auf diese Weise. Ein Steilfrontabsatz verhindert das Durchrutschen beispielsweise beim Steigen auf Leitern.
»Captain Jogi« und »Captain John« heißen die Modelle der Serie »Baak Ultralight«, die über ein weiteres Komfortmerkmal verfügen: Diese Sicherheitsschuhe sind mit dem »Boa«-Verschlusssystem ausgestattet, das sich im Freizeitbereich etwa für Inline­skates oder Snowboard-Stiefel bewährt hat. Es ersetzt die Senkel und kann mit nur einer Hand bedient werden. Die Modelle der Serie »Baak Ultralight« sind in den Schutzklassen S1 und S1P für den Indoor-Bereich etwa in der Industrie oder Logistik sowie in der Schutzklasse S3 auch für Außenarbeitsplätze erhältlich.

Mehrweitensystem passend für jeden Fuß


Mit den neuen Modellen »Herby« und »Harry« in der Schutzklasse S1 erweitert Baak zudem sein Portfolio bei Sicherheitsschuhen mit Mehrweitenkonzept. Alle Modelle des Baak-Mehrweitenkonzepts sind neben der normalen Weite in der extrabreiten Variante »XW« mit einer um 8 mm breiteren Zehenschutzkappe und einer ebenfalls verbreiterten Laufsohle erhältlich.

Knie- und rückenfreundlich


Alle Neuheiten verfügen über das Baak-Fußfunktionskonzept »go & relax«. Eine einseitig verlängerte, fußgerechte Zehenschutzkappe und eine Laufsohle mit Flexzone ermöglichen zusammen ein natürliches Beugen der Füße im Bereich der Zehengrundgelenke. Auf diese Weise soll die Belastung beim Gehen optimal auf die dafür vorgesehenen Muskeln und Gelenke des Körpers verteilt werden. Füße, Muskeln und Gelenke werden nicht zu unnatürlichen Bewegungen gezwungen.
Mit dem Modell »Sue 2« hat Baak in Düsseldorf darüber hinaus auch einen Sicherheitsschuh mit einer Damenpassform im Gepäck, der erstmals mit dem »go & relax«-System ausgestattet ist.

Nach oben
facebook rss