Sihga Handels GmbH Sihga: Sicheres Aushängen von Holzteilen

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Sihga

Das neu entwickelte »Pick Out«System der Sihga GmbH aus dem oberösterreichischen Gmunden soll ein schnelles und sicheres Aushängen von Lasten in schwindelerregender Höhe ermöglichen und damit ein sichereres Arbeiten bieten. Der »Pick Out« ist eine Erweiterung des Lastenaufnahmemittels »Pick«, mit dessen Hilfe das Hebesystem nun unkompliziert aus der Last entfernt wird.

Aufgrund des halbautomatisierten Lösevorgangs wird das Verletzungsrisiko für Verarbeiter beim Entnehmen des Lastaufnahmemittels wesentlich reduziert. Zudem ermöglicht das System eine deutlich verkürzte Entnahmezeit. Arbeiten mit schweren Bauteilen steigern das Unfallrisiko auf der Baustelle – insbesondere in der Höhe kann dies schwerwiegende Folgen haben. Auch das Aushängen einer zu transportierenden Last stellt in diesem Kontext eine gefährliche Tätigkeit dar. Mit dem neuen »Pick Out«-System von Sihga soll dieser Arbeitsschritt jetzt geschickt umgangen werden.

Halbautomatisierter Lösevorgang

Das in Österreich entwickelte, patentierte und neu hergestellte »Pick Out«-System ist eine Erweiterung des »Pick«-Lastenaufnahmemittels. Es kann laut Hersteller schnell und einfach auf den bestehenden »Pick« montiert werden und ist damit zum Verheben von Brettsperr-, Brettschicht- und Vollholz geeignet. Die Neuentwicklung überzeugt vor allem durch ihren halbautomatisierten Lösevorgang, mit dem der Entnahmevorgang in der Höhe umgangen wird. Denn mit dem »Pick Out«-System kann der »Sihga Pick«, durch das Geschick des Kranführers, einfach aus der Last entfernt werden. So wird nicht nur die Entnahmezeit des »Picks« signifikant verkürzt. Auch reduziert sich das Verletzungsrisiko für Arbeiter vor Ort, da kein Personeneinsatz nötig ist.


Vereinfachte Montage

Um das Verheben von schweren Holzteilen zu gewährleisten, muss der »Pick« in das »Pick Out«-System eingeschoben werden. Nachdem er umlaufend an der Planfläche der »Pick Out«-Schelle anliegt, wird die Klemmschraube angezogen. Anschließend wird der mitgelieferte Schäkel mit dem beigepackten Vierkantschlüssel angebracht. Das System ist danach bereit für das Anbringen an die Last. Für die Befestigung an den zu tragenden Holzlasten muss der »Pick« bis zum Anschlag des Basisrings in das geeignete Bohrloch versenkt werden. Zum Verheben wird nur eine Sacklochbohrung mit 50 mm Durchmesser und 70 mm Tiefe benötigt. Die Sichtqualität der Oberflächen wird dadurch nicht beschädigt und es sind keine Befestigungsschrauben notwendig. Dank der an den Kranketten angebrachten Gummibänder wird das »Pick Out«-System inklusive »Pick«, schnell und kontrolliert nach oben gezogen. Das Durchschwingen der Lastaufnahmemittel wird nach dem Aushängen auf diese Weise stark minimiert und sorgt damit für erhöhte Sicherheit. Das rein mechanische Bauteil ist zudem durch den TÜV begleitet. Überdies geben Erfahrungsberichte aus der Praxis Gewissheit über Funktion und Tauglichkeit des Systems.   J

 

[9]
Socials