Persönlicher Schutz

Neuer Auftritt_ International und traditionell

Veränderung und Wachstum prägten den Auftritt von HB auf der diesjährigen A+A.

Zur Messe hat HB sein Sortiment erweitert, einzelne Bereiche verstärkt und zudem ein Produkt- und Serviceangebot entwickelt, mit dem das ­Unternehmen seine nach eigenen Angaben marktführende Stellung untermauern will – dafür stehen vor allem

drei Namen_ »Tempex«, »Flammgard« und

»Ready to Wear«.

Von »Tempex« hat HB 2015 unter anderem die Produktsegmente Kälte-, Hitze- sowie Warn-& Wetterschutz übernommen, um damit seine Kernkompetenz auszubauen und nachhaltig zu stärken.
Unter dem Namen »Flammgard« hat HB jetzt auch Tagesdienstbekleidung für Feuerwehrleute im Angebot. »Flammgard«- Produkte versprechen nicht nur ihre hohe Funktionalität, sondern können auch auf die unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Bundesländer zugeschnitten werden.
»Ready to Wear« schließlich ist ein Angebot speziell für Händler, Wäscher und Textilleasing-Unternehmen, das insbesondere kleineren und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit bieten soll, sich ab einer Bestellmenge von 15 Teilen ihre ganz persönliche Schutzbekleidung individuell zusammenzustellen.So hat HB in diesem Jahr auch den Markenauftritt und die Bildmarke erneuert – sie zeigt jetzt die Grüne Meeresschildkröte als Sinnbild für flexiblen 360°-Rundumschutz –, sondern auch den Namen »Tempex« in das Logo integriert und darüber hinaus seinen Firmennamen modifiziert_ Aus HB Schutzbekleidung wird HB Protective Wear.
Firmeninhaber Klaus Berthold, Sohn des Gründers Herbert Berthold, begründet die Veränderungen so_ »Mit unserem neuen Auftritt unterstreichen wir unseren Anspruch, den Bedürfnissen unserer zunehmend internationalen Kunden mit einem noch umfangreicheren und individuelleren Angebot an Schutzausrüstung Rechnung zu tragen. Nicht aus dem Blick verlieren werden wir dabei die bewährten unternehmerischen Werte und Qualitätsrichtlinien, die uns in den zurückliegenden 65 Jahren groß gemacht haben und bis heute unser nachhaltiges Wachstum begründen.« Auch in Zukunft wolle das Unternehmen dabei seine Kunden wie bisher partnerschaftlich bei der Suche nach dem für sie optimalen PSA-Produkt beraten und unterstützen.

Nach oben
facebook rss