Aktuelles Fahrzeug-Sicherheit

Henle: Damit Produkt und Arbeit in Einklang stehen

Schnellwechsler erlauben ein schnelles und sicheres Wechseln verschiedener Anbauwerkzeuge an einem Träger­gerät. In Kooperation mit OilQuick Deutschland hat Henle den »HQ«-Schnellwechsler entwickelt. Dieser stellt ein kompa­tibles Basissystem zu den vollhydraulischen OilQuick-Schnellwechslern dar.

Seinen »HQ«-Schnellwechsler bietet Henle in mechanischer und hydraulischer Ausführung, sowie in den Größen »HQ40« und »HQ45«, für Bagger mit einem Einsatzgewicht bis zu 12 t. Im letzten Herbst hat Henle zudem in der kleineren Klasse für Bagger bis 2 t das Modell »HQ30« vorgestellt. Der Clou beim »HQ« liegt in der Kompatibilität zum OilQuick-Schnellwechselsystem. Zudem sieht Henle den »HQ« auch als preislich besonders interessant, liege er doch auf dem Niveau eines gängigen Wechselsystems. Bei der Umrüstung des »HQ« auf die QilQuick-Lösung müsse man jedoch keine neuen mechanischen Anbaugeräte mehr erwerben, da diese direkt und ohne Umbaukosten vom »HQ« übernommen werden könnten.

Technisch ist der »HQ« standardmäßig mit der Funktion ausgestattet, das Anbaugerät als Hoch- oder Tieflöffel einsetzen zu können.

Wenig Verschleißspuren

Per Totpunkt-Verriegelung wird das sichere Austauschen der Werkzeuge gewährleistet. Im Gebrauch entstehen, wie Henle betont, wenig Verschleißspuren an den Flächen. Für Henle-Maschinenbauingenieur Tobias Gnann lag der Schwerpunkt bei der Entwicklung insbesondere auf dieser Funktion: »Alle Vorteile, die ein modernes Schnellwechselsystem hinsichtlich der technischen Funktionen heutzutage bieten sollte, haben wir im ›HQ‹ versucht umzusetzen.« Ein wichtiger Punkt sei zudem, einen hohen Sicherheitsstandard bei den hydraulischen Schnellwechslern zu gewährleisten. Für den »HQ« entwickelt Henle auch ein elektrisches Schnellwechselsystem, das dem Baggerführer anzeigt, wenn der Schnellwechsler sich in der falschen Position zur sachgemäßen Verriegelung befindet.     x


 

Nach oben
facebook rss