Aktuelles Fahrzeug-Sicherheit

Engcon bietet künftig nur noch seine sicheren »Q-Safe«-Schnellwechsler an

Als weltweit führender Hersteller von Tiltrotatoren wird Engcon künftig die herkömmlichen S-Schnellwechsler in den Größen S45-S80, die zum Teil noch aus den 80er-Jahren stammen, nicht mehr anbieten. Diese werden durch die von Engcon entwickelten hochmodernen »Q-Safe«-Schnellwechsler (QS) ersetzt, die zu den sichersten Schnellwechslern der Welt gehören und zudem hydraulische und elektrische Anschlüsse automatisch verbinden.

Mit dieser Entscheidung setzt Engcon konsequent seine Strategie um, das Arbeiten mit dem Bagger sicherer und effizienter zu gestalten. »In der Branche gibt es immer wieder tragische Nachrichten über Verletzte oder sogar Tote durch unsichere Schnellwechsler oder deren falsche Bedienung«, sagt Engcons Gründer Stig Engström. »Das ist meiner Ansicht nach inakzeptabel. Weshalb wir uns dazu entschieden haben, komplett auf das Schnellwechslersystem Q-Safe mit seinem speziellen Verriegelungsmodus umzusteigen.«

Das falsche Anschließen unmöglich machen

Dieses von Engcon entwickelte Verriegelungssystem eliminiert den menschlichen Faktor bei falschem Werkzeuganschluss, oder anders formuliert: Die standardisierte Verriegelungsmethode macht ein falsches Anschließen unmöglich und vermeidet so die Gefahr, dass sich das Anbauwerkzeug  ganz bzw. teilweise abkuppelt oder zu pendeln beginnt, mit potenziell tödlichen Folgen. Eine Fehlbedienung wird auch dadurch vermieden, dass das Anbauwerkzeug vor dem Abkuppeln Bodenkontakt haben muss. So ist es nicht möglich, dass der Bediener das Anbauwerkzeug durch versehentliches oder falsches Betätigen des Schnellwechslers fallen lässt.

»Das gehört zu Engcons Sicherheitsinitiative und Null-Toleranz-Strategie«, betont Stig Engström weiter. »›Q-Safe‹ ist einer der sichersten Schnellwechsler der Welt. Weshalb es für uns ein logischer und konsequenter Schritt ist, künftig auf die alten und lange nicht so sicheren S-Kupplungen zu verzichten.«

Stig Engström macht deutlich, dass das Schnellwechslersystem »Q-Safe« mit seinem speziellen Verriegelungsmodus dem Bediener die Verantwortung dafür abnimmt, dass mit einem Bagger bei einem falsch angekoppelten Löffel gearbeitet werden kann.


»Ich kann verstehen, dass Baggerfahrer unter stressigen Arbeitsbedingungen beim Ankuppeln der Anbauwerkzeuge hin und wieder ein bisschen schummeln, wenn sie die Werkzeuge nur ein wenig anheben müssen – manchmal sogar, wenn Menschen sich in diesem Bereich aufhalten. Das aber ist sehr leichtsinnig und extrem gefährlich. Denn fällt dann das Werkzeug zu Boden, kann es zu diesen schweren Unfällen kommen. Mit unserem Schnellwechsler »Q-Safe« wird das vermieden.«

Kompatibilität mit älteren Werkzeugen garantiert

Die »Q-Safe«-Schnellwechsler können sowohl direkt an den Baggerarm als auch an den Tiltrotatoren von Engcon angeschlossen werden. Zusätzlich zu den Sicherheitsfunktionen verfügt die »Q-Safe«-Aufnahme über eine automatische Ölverbindung. Weshalb der Baggerfahrer die Kabine zum Anschluss von hydraulischen Anbauwerkzeugen nicht verlassen muss.

»Automatische Schnellwechsler sind heute unser Standard. Dank ihrer Sicherheitsfunktionen kann ich selbstbewusst sagen, dass wir das sicherste und intelligenteste Schnellwechsler-System auf dem Markt haben«, so Stig Engström.

Die Entscheidung von Engcon bedeutet nichts weniger, als dass die Sicherheit und der Komfort bei Baggerarbeiten signifikant erhöht werden. Es sind keine Änderungen erforderlich, da »Q-Safe« mit allen Werkzeugen mit »S45-S80«-Kupplungen kompatibel ist. Zudem hat Engcon angekündigt, in Kürze auch den Schnellwechsler »S40« durch »QS40« zu ersetzen.   J

Nach oben
facebook rss