Aktuelles Fahrzeug-Sicherheit

Elting: Eine Innovation feiert Geburtstag

Mit seinem Ladungssicherungssystem »Vario Save« ermöglicht Elting die durchgehend formschlüssige Sicherung der Güter auf der Ladefläche mittels Steckrungen. Jetzt kann das Unternehmen aus Isselburg den Geburtstag seines »Originals« feiern.

Einfach Rungen stecken, statt umständlich Gurten: »Mit der formschlüssigen Ladungssicherung auf der Fläche haben wir eine neue Gattung am Markt etabliert«, sagt Geschäftsführer Guido Elting. »Wir sichern dort, wo es das Ladegut erfordert – nicht da, wo es uns die Anschlagplätze für Zurrgurte gestatten.« Das quer und längs in der Ladefläche integrierbare Schienenraster mit Rungentaschen ermöglicht die individuelle Sicherung der Ladung in alle Richtungen. Selbst ungewöhnliche Formen lassen sich sichern. Im Vergleich zu Spanngurten, bei denen bestimmte Spannwege und -winkel eingehalten werden müssen, nehmen die Rungen weniger Platz weg.

Mehr Möglichkeiten

Als Hersteller begleitet Elting Metalltechnik seine Kunden von der Anwendungsberatung bis zu kundenspezifisch konstruierten Teilen aus eigener Fertigung. »Wir gehen mit unseren Kunden in die Prozesse und richten Schienenlayout, Bodenaufteilung und Zubehör individuell auf die jeweilige Fahrzeugumgebung und das Ladegut aus«, sagt Elting. Zum Zubehör zählen beispielsweise Coilmulden, Stellwände und Horizontalverbindungen, mit denen binnen Sekunden eine hoch belastbare zweite Ladeebene eingezogen werden kann. Anfang 2015 bewerkstelligten die Elting-Konstrukteure die Integration der Ladungssicherung in den modularen Fahrzeugbausatz »Vario Frame«. Mit der Light-Traverse bietet das Isselburger Unternehmen die formschlüssige Ladungssicherung auch für Anhänger und Transporter der 3,5-t- und 7,5-t-Klasse an.

»Vario Save« ist durch den TÜV Nord nach VDI 2700, DIN EN 12 195 und 12 640 zertifiziert. Stillstandszeiten bei Kontrollen lassen sich laut Hersteller durch Vorlage der Zertifikate auf ein Minimum reduzieren.    m


 

Nach oben
facebook rss