Baustellen-Sicherheit Aktuelles

AVV: Vielseitig einsetzbare Arbeitsbühne

Als Alternative zu Leitern bieten moderne Arbeitsbühnen, die speziell für den Einsatz in niedrigen Arbeitshöhen von bis zu 5,00 m entwickelt wurden, viele Vorzüge. Handverschiebbare Modelle wie der »Pecolift«, »Ecolift« oder »Ixolift 400« von AVV benötigen weder Öl noch Strom noch Batterien.

Das Thema Arbeitssicherheit wird immer wichtiger. Um Arbeitsunfällen bereits präventiv entgegenzuwirken, verschärfen sich auch die Vorgaben und Richtlinien zum richtigen Umgang mit Arbeits- und Betriebsmitteln stetig. Die neue Leiterverordnung zum Beispiel schreibt vor, dass Leitern jeder Art ab einer Höhe von über 3 m nur noch mit Traverse für gewerbliche Einsätze benutzt werden dürfen.  Der Einsatz von Leitern beim Arbeiten in der Höhe ist jedoch schon seit langem ein umstrittenes Thema aus sicherheitsrelevanten Aspekten.

Sicher, zuverlässig und komfortabel

Eine sichere, effektive Alternative zu Leitern bilden Arbeitsbühnen, die speziell für den Einsatz in niedrigen Arbeitshöhen von bis zu 5,00 m (Low Level Access) konzipiert wurden. Neben höherem Standkomfort und der Möglichkeit, mit beiden Händen frei zu arbeiten, bieten sie dem Anwender mehr Sicherheit und tragen nach Angaben des Herstellers wesentlich zur Vermeidung von  schweren Sturzunfällen bei. Modelle, wie der »Pecolift«, QEcolift« und »Ixolift 400« benötigen weder Öl noch Strom noch Batterien. Sie eignen sich bestens für den Einsatz in Bereichen mit hohen Reinheitsanforderungen.

Die vielseitig einsetzbaren sowie handverschiebbaren Arbeitsbühnen mit elektro-hydraulischem Hub, »Nano« und »Power Tower«, sind laut Hersteller einfach in der Bedienung und erhöhen durch das elektrisch gesteuerte Heben und Senken die Arbeitsproduktivität auf der Baustelle.

Der »Nano SP Zero«, »Nano SP E«, »Nano SP Plus« und »1230 ES« gehören zur Gruppe der selbstfahrenden Arbeitsbühnen mit elektro-hydraulischem Hub. Sie kombinieren die Einfachheit handverschiebbarer Arbeitsbühnen mit der Geschwindigkeit und höheren Produktivität selbstfahrender Bühnen. Gleichzeitig überzeugen sie laut Aussage des Herstellers durch eine einfache Bedienung und große Arbeitsflächen auf den Plattformen.


Eine praktische 2-in-1-Lösung

Die Produktneuheit aus dem Low Level Access-Bereich ist »Ixolift 500« – sie dient als 2-in-1 Lösung: Über einen Wahlhebel wird der» Ixolift« vom handverschiebbaren in den selbstfahrenden Modus gebracht. Der »Ixolift 500« ist laut Hersteller einfach konzipiert und selbsterklärend im Gebrauch, auch für Neulinge in der Arbeitsbühnenbedienung.

Mit einer maximalen Arbeitshöhe von 4,95 m und einem Eigengewicht von 320 kg überzeugt die kleine, kompakte Arbeitsbühne beim alleinigen Gebrauch an Einsatzorten mit begrenztem Platzangebot. Hinzukommend bietet das kompakte Design einen guten Rundumblick und macht das Passieren von genormten Türen, Aufzügen und schmalen Gängen problemlos möglich.

Ein Highlight ist laut AVV der praktische USB-Anschluss am integrierten Steuerpult. Damit können jederzeit mit Smartphone-, Tablet- oder Laptop-unterstützte Tätigkeiten an Bord ausgeführt werden ohne einen leeren Akku befürchten zu müssen, was mehr Bedienkomfort und Flexibilität bietet.

Nach oben
facebook rss