Baustellen-Sicherheit

Fördertöpfe für sichere Steigtechnik

Mitglieder der BG Bau können sich wieder über eine Finanzspritze freuen_ Wer durch den Erwerb neuer Steigtechnik in eine erhöhte Sicherheit und einen verbesserten Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz investiert, hat die Möglichkeit, sich die Anschaffung über das Zuschuss­programm »Arbeitsschutzprämien« mitfinanzieren zu lassen. Zu den förderwürdigen Produkten im Bereich »Präventive Maßnahmen gegen Absturz« zählen Podest- und Plattformleitern, Tritte, Arbeits- und Kleinpodeste, Treppenaufstiege zur Nachrüstung von Fahrgerüsten sowie Leiterzubehör. Mit auf der Liste ist auch die erweiterbare Plattformleiter »Hymer ProTect« von Hymer-Leichtmetallbau.

Über das Zuschussprogramm »Arbeitsschutzprämien« fördert die BG Bau seit 2013 den Trend hin zu mehr Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Mitglieder haben die Möglichkeit, eine finanzielle Unterstützung für ausgewählte An­schaffungen zu beantragen, die dazu beitragen, Arbeits­unfälle zu vermeiden und die Gesundheit der Mitarbeiter zu schützen. Zu den förderwürdigen Maßnahmen zählen auch »Präventive Maßnahmen gegen Ab­sturz« beispielsweise durch die Anschaffung ausgewählter, normgerecht gefertigter Steigtechnikprodukte oder durch das Nachrüsten des vorhandenen Leiterbestands mit speziellem Zubehör. Wer die Anschaffung neuer Steigtechnik plant und als gewerbliches Mitgliedsunternehmen oder freiwillig versicherter Einzel­unternehmer Anrecht auf eine Förderung hat, sollte den Antrag möglichst zeitnah stellen_ die Fördertöpfe für die Maßnahmen sind begrenzt.
Auch für den Erwerb eines bei der BG Bau gelisteten Tritts oder Podests mit einer Standhöhe von maximal 1 m und einer Standfläche von mindestens 0,125 m² sowie von Treppenelementen für Fahrgerüste als Aufstiegsalternative zu den üblicherweise verwendeten senkrechten Seitenelementen gibt es einen Zuschuss von 50 % der An­schaffungskosten bis zu einer Höchstsumme von 300 Euro ­beziehungsweise 500 Euro.

Podestleitern

Förderwürdig sind auch ein- oder zweiseitig besteigbare Podestleitern, die ein sicheres Arbeiten auf einer ausreichend großen und mit einer mindestens 950 mm hohen Absturzsicherung umwehrten Plattform ermöglichen. »Unsere Podest- oder Plattformleitern sind bereits standardmäßig mit stabilisierenden Komponenten ausgestattet wie rutsch­sichere Stufen, Sicherungs­geländer, je nach Einsatzgebiet ab einer gewissen Höhe auch Ausleger und viele weitere sicherheitsverstärkende Funktionen. Das gewährleistet den Anwendern einen hoch sicheren Stand und eine bequeme Arbeitshaltung – die Be­dingungen der BG Bau wer­den somit optimal erfüllt«, betont Michaela Weber, verantwortlich für das Marketing beim Steigtechnikproduzenten Hymer-Leicht­metallbau. Förderfähige Modelle des süddeutschen Aluminiumexperten sind die einseitig begehbare und fahrbare Podesttreppe »6888«, die beidseitig begehbare und fahrbare Podesttreppe »6889« sowie die Arbeitsplattform »8085«. Ebenfalls mit auf der Liste ist die erweiterbare Plattformleiter »Hymer ProTect«.

Eine Plattformleiter für ­verschiedene Höhen
»Unsere Plattformleiter ›HymerProTect‹ ist an Flexibilität und Sicherheit kaum zu überbieten. Die in unterschiedlichen Größen erhältliche klappbare Leiter besteht aus dem Grundmodell ›ProTect 8483‹, das mit einem einfachen Erweiterungsset ohne Werkzeug zum teleskopierbaren Modell ›ProTect+ 8484‹ umgebaut werden kann. Der Anwender verfügt damit über eine Plattformleiter, mit der er verschiedene Arbeitshöhen erreicht – mit größtmöglicher Sicherheit«, so Weber. Über rutschsichere Breitsprossen gelangt der Anwender auf die ebenfalls rutschsichere, mit Bordbrettern, einem vierseitigen Geländer und einer Knieleiste versehene Plattform. Der Zugang zur Plattform erfolgt über eine selbstschließende Sicherheitstür, die gleichzeitig als rückseitiges Geländer dient. Stufenlos verstellbare Ausleger verstärken den sicheren Stand der Leiter, auch auf unebenen Untergründen. Das Modell »ProTect+« ermöglicht zudem die Nutzung der Leiter auch auf Treppen.


Bezuschussung auch für Leiterzubehör

Ebenfalls bezuschusst wird der Kauf von Leiterzubehör, das der Verbesserung der Standsicherheit oder Ergonomie dient. Ein bereits vorhandener Bestand an Anlege- und Stehleitern lässt sich so mit einfachen Mitteln und kostengünstig nachrüsten. Die Fördersumme beträgt pro Zubehör 50 % der Anschaffungskosten, maximal 100 Euro. Hymer-Leichtmetallbau bietet auch hier diverse förderwürdige Produkte wie Traversen, Fußspitzen für weichen Untergrund, Fußverlängerungen für verschiedene Leitertypen oder Traversen, Einhängetritte für Sprossenleitern, Einhängehaken, Aufleger, Gummianleger, Wandabstandshalter, Dachrinnenhalter, Wandlaufrollen oder Einhängeschalen für Werkzeug.

Nach oben
facebook rss