Persönlicher Schutz Aktuelles

Wiedenmann-Seile: Modulare Lösungen zur Absturzsicherung

In rund 75 Prozent aller Fälle kommt es immer wieder vor, dass Standardlösungen nicht einsetzbar sind oder das entsprechende Know-how zur Umsetzung eines PSA-Sicherheits-Konzeptes fehlt. Und hier kommt ein Spezialist wie das Unternehmen Wiedenmann mit Hauptsitz im unterfränkischen Marktsteft ins Spiel. Das Unternehmen mit über 200-jähriger Historie bietet mit seinen acht Geschäftsfeldern ein breit vernetztes Angebot und kann dabei nahezu alle Facetten und Kundenbedürfnisse im Bereich der Seil- und Hebetechnik, Werkzeughydraulik und PSA gegen Absturz abdecken.

Oft werden Arbeitsbereiche mit großem gesicherten Arbeitsradius und mit größerer Ausladung benötigt. Gerade in solchen Bedarfs-situationen stellt der Arbeitsschutz die Unternehmen vor große Schwierigkeiten. Für solche Sachverhalte hat sich Wiedenmann den Spezialisten 3M als strategischen Partner ins Boot geholt. Die modularen Auslegersysteme »3M DBI-SALA Flexiguard« der Serien »M100« und »M200« beispielsweise sollen für eine Vielzahl von Anwendungen, zum Beispiel  in der Schwerindustrie, im Maschinenbau, in der Logistik oder bei der Wartung großer Fahrzeuge, eine Lösung zur Absturzsicherung bieten.

Auf die Bedürfnisse zugeschnitten

Modulare Auslegersysteme sind besonders geeignet für Arbeiten in niedriger bis mittlerer Höhe und in Bereichen, wo keine Überkopf-Anschlageinrichtung bzw. horizontale Anschlageinrichtung möglich ist. Dabei hat der Kunde die Auswahl zwischen verschiedenen Mast- und Ausleger-Optionen. Je nach Konfiguration stehen eine Mastrotation von bis zu 360°, eine Ausladung von bis zu 4,6 m und eine Mast-Höhe von bis zu 9,1 m zur Verfügung. Als Basis stehen Gegengewichte, überfahrbare Rahmen sowie Hülsen zur Montage auf dem Boden und in Beton zur Verfügung.

Durch zwei aneinander vorbeilaufende horizontale Läuferschienen können bis zu zwei Anwender gleichzeitig am System arbeiten. Aufgrund des einfachen Designs lässt sich das System laut Hersteller leicht in Einzelteile zerlegen. Mit dem modularen Auslegersystem kann ein großer Arbeitsradius abgedeckt werden. Die Mobilität des Auslegersystems per Gabelstapler oder mit Rollen ist ein weiterer positiver Aspekt, denn die Anwender sind vom Aufstieg bis zum Abstieg gesichert. Außerdem ist hier ein geringer Schulungsaufwand vonnöten, denn das System ist intuitiv zu bedienen.

Profi-Hilfsmittel zur sicheren Höhenarbeit

Zur Höhenverstellung des Mastes kommt die bewährte »3M DBI-SALA Digital«-Winde zum Einsatz. Diese kann bei Bedarf auch mit einem Akku-Schrauber elektrisch betrieben werden. An die Läufer der Schiene werden Höhensicherungsgeräte mit entsprechender Seillänge eingehängt. Durch die Leichtläufigkeit des rotierenden Mastes schwingt der Ausleger mit dem Anwender und befindet sich so immer über dem Nutzer. Empfehlenswert ist laut Wiedenmann der Einsatz des »3M DBI-SALA Ultra-Lok RSQ«-Höhensicherungsgerätes mit integrierter Rettungsfunktion. Damit sei die Rettung nach einem Sturz gewährleistet. Werde vorab die Abseilfunktion eingestellt, seile der Nutzer nach einem Sturz automatisch ab. Die zweite Variante besteht im Auslösen der Abseilfunktion über eine Teleskopstange. Der Rettungsvorgang ist selbsterklärend und somit ohne großen Aufwand zu schulen.


Intuitiv bedienbare AR-Lösung von 3M

Neu ist: Per Augmented Reality (AR) lässt sich die gewählte Lösung für die Absturzsicherung auf dem Smartphone direkt ins eigene Arbeitsumfeld einfügen. Die intuitiv zu bedienende und kostenfreie App »Fall Protection Configurator« von 3M ist sowohl für den Handel als auch für den Endanwender eine wertvolle Hilfe, um schneller und einfacher eine geeignete Lösung für die jeweilige Absturz- oder Engraumsituation zu finden. Mit wenigen Fingerbewegungen wird die relevante Norm ausgewählt – schon stellt die App eine dazu passende Produktauswahl vor. Der Benutzer kann in der virtuellen Produktbibliothek weiter selektieren und die gewünschte Lösung in einem Livebild der Smartphone-Kamera direkt in das Arbeitsumfeld platzieren. Zahlreiche weitere Funktionen sorgen für hohen Bedienkomfort. Zum Beispiel ist es möglich, das Produkt im AR-Bild zu bewegen, zu drehen, einzelne Maße und abgesicherte Arbeitsbereiche anzuzeigen. Je nach Produkt lassen sich Höhe und Weite direkt im Bild anpassen, um zu sehen, wie es sich in die jeweilige Situation einfügt.

Wenn die Konfiguration abgeschlossen ist, lässt sich die Produktauswahl samt der individuellen AR-Fotos aus der App einfach per E-Mail versenden. Der  »Fall Protection Configurator« unterstützt bei der Auswahl von Produkten für enge Räume und der »Flexiguard«-Systeme sowie des Zubehörs, wie beispielsweise Winden und Höhensicherungsgeräten.   J

FIRMENINFO

Wiedenmann-Seile GmbH

Am Traugraben 8
97342 Marktsteft

Telefon: +49 (0) 9332 - 5061-0
Telefax: +49 (0) 9332 - 5061-18

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn