Top-News

TÜV SÜD Akademie: Erfolsfaktor Sifa - jetzt weiterbilden!

Zwar verpflichtet das Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) Arbeitgeber dazu, Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit zu bestellen. Das ist aber nicht der einzige Grund, sich um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Unternehmen zu bemühen. Schließlich liegt es im ureigenen Interesse der Arbeitgeber, in Zeiten des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels die Gesundheit und Leistungsfähigkeit ihrer Arbeitnehmer zu schützen und möglichst lange zu erhalten.

Während kleinere Betriebe von einer externen Fachkraft für Arbeitssicherheit (Sifa) ausreichend betreut werden können, lohnt sich für größere die Beschäftigung einer eigenen Sifa. Diese kann auch „aus den eigenen Reihen“ rekrutiert und berufsbegleitend ausgebildet werden.

Für eine Weiterbildung zur Sifa müssen drei Voraussetzungen erfüllt sein:

1. Die betreffende Person ist berechtigt, die Berufsbezeichnung Ingenieur zu führen oder hat einen Bachelor- oder Masterabschluss der Studienrichtung Ingenieurwissenschaften erworben oder eine Prüfung als staatlich anerkannter Techniker oder Meister abgelegt. Mit Zustimmung des zuständigen Unfallversicherungsträgers und der jeweiligen staatlichen Arbeitsschutzbehörde können auch meisterähnliche Tätigkeiten sowie gleichwertige Qualifikationen in nichttechnischen Berufen anerkannt werden.

2. Die Person hat ihren Beruf mindestens zwei Jahre lang ausgeübt.

3. Und sie hat einen Lehrgang zum Erwerb der sicherheitstechnischen Fachkunde erfolgreich abgeschlossen.

Entsprechende Lehrgänge werden von den Unfallversicherungsträgern und anderen anerkannten Veranstaltungsträgern angeboten – auch von der TÜV SÜD Akademie.

Die Qualifikation zur sicherheitstechnischen Fachkunde erfolgt in fünf Modulen, die in zehn Monaten berufsbegleitend absolviert werden können. Dabei wechselt sich das Präsenzlernen in Seminarform mit unterschiedlichen Formen und Medien des Selbstlernens sowie einem Praktikum ab. Diese Kombination garantiert die erfolgreiche Umsetzung des theoretischen Wissens in die betriebliche Praxis.

In der staatlich anerkannten Ausbildung der TÜV SÜD Akademie werden alle Schlüsselqualifikationen vermittelt, mit denen Sie mögliche Risiken am Arbeitsplatz präventiv erkennen, beurteilen und beseitigen können.

Alle Informationen zur Ausbildung finden Sie online: ➤ Fachkraft für Arbeitssicherheit | TÜV SÜD Akademie

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn