Persönlicher Schutz Aktuelles

Steitz Secura: Schuh verbindet Sicherheit mit Gesundheit

Sicheres Schuhwerk ist wichtig, vor allem auf der Baustelle. Um die benötigten Sicherheitsstandards einhalten zu können, bedarf es daher Schuhe, die den Fuß jederzeit vor Verletzungen schützen. Doch wie steht es mit der Gesundheit? Mit der »Vario Multiflex«-Technologie möchte der Hersteller Steitz Secura beide Aspekte zusammenbringen.

In schwierigem Gelände braucht es für schwere Baufahrzeuge, salopp gesagt, breite Schlappen. Keiner käme hier auf den Gedanken, die kleinen Reifen eines normalen Pkw aufzuziehen. Ähnlich verhält es sich aber auch mit Schuhen. Wer sicher stehen und vorwärtskommen will, braucht festes Schuhwerk. Schwere Gegenstände, scharfe Kanten, spitze Objekte, unsicherer Untergrund – es gibt gute Gründe, auf spezielle Sicherheitsschuhe zurückzugreifen. Und die sollten vor allem robust sein und über wichtige Features wie Aluminium-Zehen- und Durchtrittschutz sowie Schutz vor elektrischer Entladung verfügen. Aber das ist nach Ansicht von Steitz Secura nicht alles.

Auch die Gesundheit berücksichtigen

Denn gerade wer sich den ganzen Tag in seinen Schuhen bewegt, läuft, körperlich arbeitet, muss auch einen anderen Aspekt im Blick haben: seine Gesundheit. Je mehr ein Schuh die natürliche Bewegung des Fußes einschränkt, desto schneller können durch Hebelarmkräfte Knieschmerzen oder Rückenprobleme entstehen. Zudem begünstigt steifes Schuhwerk auch Umknick-Unfälle. Für die Gesundheit ist also eine höhere Flexibilität gefragt, ohne auf die hohen Sicherheitsanforderungen zu verzichten. Mit seiner »Vario Multiflex«-Technologie möchte Steitz Secura nun zeigen, dass sich diese beiden Aspekte durchaus verbinden lassen. Darüber hinaus könne man die hauseigenen Sicherheitsschuhe aufgrund des Steitz Secura Mehrweitensystems dem Träger individuell anpassen.

Eine flexible Sohle für das Barfuß-Feeling

Die multiflexible Sohle trägt laut Hersteller der Tatsache Rechnung, dass unser Bewegungsapparat eigentlich auf die Barfuß-Situation eingestellt ist. Die veränderte Geometrie der Laufsohle in Kombination mit der verringerten Sohlendicke schafft dort Beweglichkeit, wo der Fuß sehr flexibel ist: am Zehengrundgelenk. Diese weiche Bettung des vorderen Fußes, so Steitz Secura, schützt auch vor sogenannten Vorfuß-Problemen, die besonders im Alter auftreten können. Die Sohle gleicht auch die Unterschiede zwischen verschiedenen Böden aus. Wer ständig zwischen Sand, Beton, Asphalt und Kies wechselt, weiß das zu schätzen.


Ein weiterer Vorteil der Multiflex-Technologie ist aus Sicht des Herstellers eine spezielle Fersendämpfung, die der individuellen Belastung angepasst werden kann. Dafür lassen sich in die Sohle fünf Module in verschiedenen Farben einsetzen, die für verschiedene Gewichts- und Belastungsklassen gedacht sind: der gelbe Einsatz für ein Gewicht bis 57 kg, der grüne bis 79 kg etc. Diese angepasste Dämpfung soll hierbei die Druckbelastung im Schuh reduzieren, den Rücken entlasten und die Ermüdung verringern.

Und dann auch noch komfortabel und schick

Neben dem Sicherheits- und Gesundheitsaspekt flackert allerdings auch immer wieder der Wunsch nach Design und Komfort auf und damit Anforderungen, die in den vergangenen Jahren verstärkt bei Sicherheitsschuhen gefragt sind. Auch hier möchte der Hersteller mit seinen sportlichen Sicherheitsschuhen punkten: Die spezielle Lederbrandsohle hält den Schuh innen trocken und bewirkt eine Feuchtigkeitsabgabe nach dem Tragen. Das neue »Flexo«-Verschlusssystem, mit dem einige der Modelle ausgestattet sind, soll es leicht machen, den Schuh an- und auszuziehen. Einmal eingestellt, bleibt die individuelle Passform erhalten. Auffällig ist außerdem der optische Anspruch: Bei Steitz Secura fallen aktuell farbenfrohe, lässige und sportliche Designs auf, die sowohl für Damen als auch Herren auf dem Bau konzipiert wurden.   J

Nach oben
facebook Instagram rss