Persönlicher Schutz Aktuelles

ISM: Einlegesohle mit Mehrweitensystem

Die Füße gelten als das Fundament des Körpers: Sie ermöglichen das Fortbewegen und bilden dabei ein komplexes Gebilde aus Knochen, Muskeln und Bändern. Gleichzeitig stellen sie den am meisten belasteten Bewegungsapparat dar und sollten daher immer ausreichend unterstützt werden. Während der Arbeit lassen sich die dauerhaften Belastungen durch die Wahl passender Einlegesohlen gezielt reduzieren.

Um eine geeignete Einlegesohle zu finden, ist es wichtig, die Anatomie des Fußes zu kennen. Man untergliedert den Fuß in drei Bereiche: die Fußwurzel, den Mittelfuß und die Zehen. Längs- und Querwölbungen dienen zur Stabilisierung und wirken wie Stoßdämpfer. Bänder und Sehnen bilden das Quergewölbe, die Bänder der Fußsohle und Muskeln das Längsgewölbe. Durch ein Zusammenwirken der Bänder, Sehnen und Muskeln kann der Fuß beim Bewegen oder Stehen an unterschiedliche Bodenverhältnisse adaptieren und den Körper im Gleichgewicht halten. Außerdem laufen im Fuß ca. 75 000 Nerven zusammen und man findet viele Reflexzonen, die in einer indirekten Verbindung zu anderen Organen und Bereichen des Körpers stehen. Trägt man Schuhe ohne passende Unterstützung, kann dies zu langfristigen Problemen und einem verschlechterten körperlichen Wohlbefinden führen.

Schmerzhafte Folgen vermeiden

Bei rund zwei Dritteln der Erwachsenen treten Fehlstellungen und Beschwerden auf, die bei langem Stehen oder viel Bewegung während der Arbeit unangenehme Schmerzen verursachen. Um diese zu korrigieren, den Fuß zu unterstützen und Beschwerden zu lindern, ist die Wahl der richtigen Einlegesohlen essenziell.

Vor der Wahl einer Einlegesohle steht jedoch die Auswahl eines Sicherheitsschuhs, der während der Arbeit getragen wird. Für einen optimalen Tragekomfort ist eine gute Passform ausschlaggebend. Hat man sich für ein Paar Sicherheitsschuhe entschieden oder ist man bereits im Besitz passender Arbeitsschuhe, steht die Wahl einer komfortablen Einlegesohle an.


Die passende Einlegesohle finden

Da nicht jeder Fuß gleich breit ist und das Fußgewölbe von Mensch zu Mensch unterschiedlich stark ausgeprägt ist, hat der Hersteller von Sicherheitsschuhen und Work- und Outdoorfashion ISM eine Komfort-Einlegesohle mit Mehrweitensystem entwickelt, die »Evercushion Comfort Fit«. Die unterschiedlichen Ausführungen Low, Mid und High sind jeweils konzipiert für den breiten, den normalen und den schmalen Fuß. Ergonomisches Design und eine unterschiedlich stark ausgeprägte Fußgewölbeunterstützung sorgen dabei für sehr gute Dämpfungseigenschaften, entlasten die Gelenke und erhalten so die Leistungsfähigkeit des Trägers – auch an langen Arbeitstagen.

Entwickelt von einem Orthopädieschuhtechniker, entsprechen die »Evercushion«-Einlegesohlen laut Hersteller den neuesten orthopädischen Fachkenntnissen und sind nach der europäischen Norm EN ISO 20345 zertifiziert. Das macht sie laut ISM einsetzbar in allen Sicherheits- und Freizeitschuhen der Marken »Albatros« und »Puma Safety«.

Zusätzlich sollen das Material aus hoch atmungsaktivem Schaumstoff und eine antibakterielle Textiloberfläche, beschichtet mit »Hypro Odor Control«, für eine gute Klimaregulierung im Schuh sorgen und die Geruchsbildung minimieren. Je nach individueller Fußform kann also die passende Einlegesohle gewählt und dadurch der Tragekomfort optimiert werden. Bei starken Fehlstellungen sollte allerdings stets ein Orthopäde aufgesucht werden und ggf. DGUV 112-191 zertifizierte Sicherheitsschuhe getragen werden, die die Einlage individuell orthopädisch angefertigter Einlegesohlen zulassen.    J

Nach oben
facebook Instagram rss