Persönlicher Schutz Aktuelles

Elten: Elten ergänzt seine »Wellmaxx«-Serie

Der Sicherheitsschuhhersteller Elten erweitert seine »Wellmaxx«-Serie, die vor allem durch ihre Sohlentechnologie und komfortable Dämpfung bei Trägern bekannt geworden ist. In der Zwischensohle ist ein von BASF entwickelter Partikelschaum mit extrem rückfedernden Eigenschaften verbaut. Zu den weiteren Neuheiten zählen Modelle mit Sommer-Membran für besseren Wärmeausgleich und mit einer Stretch-Technologie, die ein einfaches Anziehen ermöglichen soll.

Wer im Beruf viel auf harten Böden stehen, gehen oder knien muss, kennt die besondere Belastung, die solche Arbeiten für Rücken, Füße, Hüfte und Knie darstellt. Das »Wellmaxx«-Konzept soll die Lösung zu diesem Problem bieten, denn die Modelle zeichnen sich laut Elten durch ihre effektive Dämpfung aus. Für die Laufsohlenkonstruktion wird als Sohlenkern das Material »Infinergy« von BASF verwendet. Es besteht aus expandiertem thermoplastischem Polyurethan (E-TPU). Die Sohlentechnologie dämpft laut Hersteller den Aufprall des Fußes, Beschäftigte müssen daher beim Laufen weniger Kraft aufwenden. Für diejenigen, die im Job ständig auf den Beinen sind, ist dies nach eigenen Angaben eine spürbare Erleichterung. Denn selbst bei mehrstündigem Tragen ermüde der Fuß dadurch nicht vorzeitig.

Unterschiedliche Arbeitsplätze bringen verschiedene Anforderungen an die Eigenschaften eines Sicherheitsschuhs mit sich. Deswegen bietet Elten inzwischen Modelle mit unterschiedlichen »Wellmaxx«-Sohlen an. Dazu zählt etwa die »Wellmaxx L10«-Laufsohle aus Polyurethan mit drei mm Profiltiefe. Mit einer Profiltiefe von 4 mm wie beim »Lakers XXT« beugen die »Wellmaxx Trainers«-Sohlen dem Stolpern, Rutschen und Stürzen vor, selbst auf glatten Industrieböden. Auch mit der SRC zertifizierten »Maxximo«-Laufsohle aus TPU sollen Träger stets sicher stehen – so auch mit dem »Maddox«: Das nach EN ISO 20345 zertifizierte Modell ist in den Größen 40 bis 48 als Schnürschuh oder Halbstiefel erhältlich. Die blaue oder rote Laufsohle verleiht dem Fußschutz zudem ein auffälliges Design. Erhältlich als S1P- und als S3-Variante, gibt es den »Maddox« inzwischen in einer zweiten Weite, um so den un-terschiedlichen Fußformen gerecht zu werden. Alle »Wellmaxx«-Laufsohlen sind bis 130 Grad Celsius hitze-, öl- und kraftstoffbeständig.


Atmungsaktivität und Beweglichkeit

Ein Highlight im erweiterten »Wellmaxx«-Sortiment sollen Schuhe mit der Sommer-Membran »Gore-Tex Extended Comfort« sein. Damit sind laut Elten schwitzige Füße bei der Arbeit passé. Die Schuhe sind nicht isoliert – für besseren Wärmeausgleich. Sie eignen sich besonders bei warmen Temperaturen und viel Bewegung sowohl im Innen- als auch Außenbereich. Auch der »Leland GTX grey Low ESD S3« verfügt über die Membran und über eine zusätzliche Gore-Tex Stretch Technologie: Sie verhindert die Faltenbildung im Ristbereich. Diese neue patentierte Konstruktion kombiniert flexible Gore-Tex Laminate mit elastischen Futtertextilien. Die glatte und biegsame Innenfläche erleichtert das Anziehen, Träger können ganz einfach in ihren Sicherheitsschuh schlüpfen.    J

Nach oben
facebook Instagram rss