Aktuelles Fahrzeug-Sicherheit

Dorn Lift: Kompakt und vielseitig - Raupen-Arbeitsbühnen

Die Dorn Lift GmbH aus Lauterach, Vorarlberg, ist Händler für Arbeitsbühnen in Österreich und Deutschland. Im umfassenden Portfolio des Familienunternehmens, das auf mittlerweile 45 Jahre Erfahrung zurückblicken kann, findet sich unter anderem die Raupen-Arbeitsbühnenserie »Lightlift Performance IIIS« von Hinowa. Auch um den technischen Service der Arbeitsbühne kümmert sich das Team von Dorn Lift. Neben Reparaturen und Wartungen bietet der Arbeitsbühnenspezialist auch einen umfangreichen Ersatzteilversand an.

Mit den Raupen-Arbeitsbühnen werden Arbeitshöhen zwischen 13 m und 33 m erreicht. Dank der kompakten Bauweise und des geringen Eigengewichts sind diese nicht nur einfach zu transportieren, sondern auch für Innen- sowie im Außenbe-

reiche einsetzbar. Transportiert werden können die Arbeitsbühnen auf einem Anhänger. Kombinationen mit Verbrennungs- und Elektromotor oder Lithium-Ionen-Batterien stehen als Antriebsvarianten zur Auswahl.

Nachhaltig und flexibel einsetzbar

In vielen Unternehmen beeinflusst der Faktor Nachhaltigkeit die Entscheidungen. Auch aufgrund strengerer Auflagen hinsichtlich Lärm und Emissionen fällt die Wahl auf alternative Antriebstechniken. Daher wird immer öfter eine Raupen-Arbeitsbühne mit Lithium-Ionen-Antrieb in den Fuhrpark aufgenommen. Die von Hinowa verwendeten Batterietypen zeichnen sich über eine lange Lebensdauer aus. Durch die innovative Start & Stopp Technologie wird der Motor nur dann mit Strom bespeist, wenn eine Bewegung im Gange ist. Des Weiteren besitzen die Maschinen eine automatische Abstützung, ein System zur Fernassistenz und ein GPRS-GPS Modem zur Ortung. Mit »Auto2Speed« wird eine Fahrgeschwindigkeit von 3,5 km/h erreicht. Im gesamten Arbeitsbereich kann eine Korblast von 230 kg genutzt werden. Raupen-Arbeitsbühnen sind einfach und individuell einsetzbar. Sie verfügen über eine bedienerfreundliche Steuerung und garantieren auch in unebenem Gelände einen sicheren Fahrbetrieb. Zudem sind die Maschinen mit einer automatischen Abstützung ausgestattet und auf Knopfdruck lässt sich die Durchfahrtsbreite der Raupe auf 80 cm einstellen. Es besteht Möglichkeit, die Korbaufhängung einzuklappen. Daraus ergibt sich eine Verkürzung der Transportlänge, zum Beispiel bei der »Lightlift  15 70 Performance IIIS«. Hier minimiert sich die Transportlänge auf nur 3,4 m.


Lieber mieten oder doch kaufen?

Die Arbeitsbühnen können auch gemietet werden. »In der Regel ist das auch der erste Schritt, um zu ermitteln, wie die Bühne im Einsatz funktioniert«, so Alexander Dorn. »Viele Kunden investieren dann in eine eigene Arbeitsbühne – auch, um sie in weiterer Folge selbst vermieten zu können. Dadurch entsteht auch mehr Rentabilität fürs Unternehmen, denn neben der Eigennutzung können durch die Vermietung die Grundkosten gedeckt werden.«   J

Nach oben
facebook Instagram LinkedIn