Aktuelles

DGUV: Tipps bei müdigkeit im Job

Wer schlecht geschlafen hat und während der Arbeit unter Müdigkeit leidet, ist mit altbewährten Helfern wie Kaffee oder Energydrinks bestens bedient – doch genau das ist ein großer Fehler. Derlei Wachmacher schützen laut DGUV leider nicht vor dem gefährlichen Sekundenschlaf oder müdigkeitsbedingter Nachlässigkeit im Job. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) gibt fünf hilfreiche Tipps zum Wachbleiben, die jederzeit und überall einsetzbar sind.

Gerade auf der Baustelle ist Aufmerksamkeit gefragt. Beim Hantieren mit tonnenschweren Maschinen und gefährlichem Werkzeug ist Wachsamkeit ein wesentlicher Sicherheitsfaktor. Die Reaktionszeit verändert sich durch Müdigkeit dramatisch und auch Fehler schleichen sich dadurch schnell mal ein. Daher ist es wichtig, sich hier und da wieder aufzurappeln. Wie das geht, ohne dabei auf große Mengen Koffein zurückgreifen zu müssen, verrät die BG ETEM.


Ganz oben auf der Liste der besten Fitmacher steht schlicht und ergreifend Wasser: Denn ungünstige klimatische Verhältnisse in Büro oder Werkshalle und beispielsweise trockene Luft im Winter können zu Schwindel, Kopfschmerzen und eben Müdigkeit führen. Wer nicht genügend trinkt, dehydriert. Ein Glas Wasser pro Stunde hilft. Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Koffein: Bis zu zwei Kaffeetassen sind okay, Gleiches gilt für Energydrinks. Denn zu viel Koffein kann zu Kopfschmerzen, Reizbarkeit, erhöhtem Blutdruck und im schlimmsten Fall sogar zu einem lebensgefährlichen Kollaps führen.

Frische Luft schnappen und tief durchatmen

Sonnenlicht, Bewegung und Sauerstoff helfen dem Körper, die Müdigkeit zu bekämpfen. Schon ein viertelstündiger Spaziergang während der Pause ist sehr hilfreich. Wer trotzdem noch gähnt, sollte das als Zeichen dafür werten, dass der Körper mehr Sauerstoff benötigt.

Auf deftige Mahlzeiten lieber verzichten

Wer viel gegessen hat, belastet seinen Körper mit viel Verdauungsarbeit. Das macht noch schläfriger. Daher lieber kleine Snacks wie Obst, Gemüse und Nüsse über den Tag verteilt essen. Vorsicht auch bei Zucker: So schnell, wie der Blutzuckerspiegel steigt, sinkt er auch. Und das macht noch lustloser und matter.   J

Nach oben
facebook rss