Persönlicher Schutz Aktuelles

B/S/T: Sicherungssysteme auf Flachdächern vermeiden Unfälle

Die Kunststofftechnologie-Experten aus Rimsting am Chiemsee präsentierten auf der »Bau 2019« ihr Zubehör für die unterschiedlichsten Flachdachkonstruktionen.

Der Anspruch: B/S/T will wirtschaftliche und zuverlässige Lösungen bieten, welche die Anforderungen an die Sicherheit von Flachdächern bestmöglich erfüllen. In München standen besonders die »Primo«-Absturzsicherungen und »Barrial«-Sicherheitsgeländer im Fokus.

Die wetterbeständigen »Barrial«-Sicherheitsgeländer und »Barrial Korridor«-Flucht-Rettungs- und -Wartungswege aus Aluminium gehörten zu den Highlights des bayerischen Herstellers B/S/T. Diese Geländer erfüllen nicht nur die geforderten europäischen Normen, sondern passen sich auch optisch an die Flachdacharchitektur an.

Grundsätzlich steht »Barrial« in drei verschiedenen Ausführungen zur Verfügung: Als fixes System mit der Möglichkeit, das Geländer an der Attika-Innenseite oder auf der Dachfläche zu befestigen, als selbsttragendes System mit beschwerten Auslegerstützen und als klappbares System. Das »Barrial Korridor«-System dient nicht nur als sicherer Fluchtweg, sondern sichert auch Wartungswege ab. Ob sozialer Wohnungsbau, Hotels, Flughäfen, Einkaufszentren, Industrieanlagen, Sporthallen, Krankenhäuser, Schulen oder auch Verwaltungsge­bäude – hunderttausende von Metern an »Barrial«-Sicherheitsgeländer-Systemen wurden bereits installiert. Im Fall einer Nachrüstung sowie bei neuen Projekten ist »Barrial« nach Herstellerangaben erfolgreich eingesetzt worden – Design und Funktion haben hier jeweils den Ausschlag gegeben. Die »Barrial«-Systeme erfüllen alle technischen Anforderungen sowie die europäische Schutzklasse nach DIN EN ISO 14 122-3 und DIN EN 13 374 – A.


»Primo« Absturzsicherungen

Ebenfalls viel beachtet bei der »Bau«: das »Primo«-Sortiment. Die Anschlageinrichtungen dieses Produktsegments dienen als Einzelanschlagpunkte für Auffangsysteme von Persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz oder zur Verwendung mit Haltesystemen und sind je nach Ausführung zur Montage auf diversen Untergründen, wie zum Beispiel Beton, Holz und Trapezblech einsetzbar. Die nach DIN EN 795:2012 geprüften Anschlagpunkte aus Edelstahl sind in verschiedenen Bauhöhen lieferbar und können mit dem »B/S/T PVC Multi-Flansch« schnell und sicher eingekleidet werden.

Modernes Schneefangsystem

Vereiste und verschneite Dachflächen stellen ein Sicherheitsrisiko dar. Herabstürzende Eis- und Schneemassen können erhebliche Personen- und Sachschäden verursachen. Gerade die Wetter­bedingungen zur »Bau« in München bestätigten diese Aussage, brachten die heftigen Schneefälle doch auch massive Schäden mit sich. Das B/S/T-Schneefangsystem kann hier laut Hersteller in Zukunft eine sichere Lösung sein. Das System wird direkt auf die vorhandene Dachabdichtung gesetzt und im Untergrund (Trapezblech, Holz oder Beton) verankert. Auch eine spätere Nachrüstung ist möglich.

Besonders vorteilhaft sind nach Herstellerangaben die Stabilität, die Montagefreundlichkeit sowie die bewährte Abdichtung der Konsolen. Architekten haben so die Möglichkeit, mit dem B/S/T-Schneefangsystem nicht nur wirtschaftlich zu planen, sondern auch eine architektonisch ästhetische Lösung zu finden.    m

Nach oben
facebook rss