Baustellen-Sicherheit Aktuelles

BRADY: Personalisiertes Sicherheitsschloss

Ein Lockout/Tagout-Vorhängeschloss ist häufig das letzte Mittel, das verhindert, dass die Energiezufuhr einer Maschine vorzeitig wiederhergestellt wird. So kann es bei Wartungsarbeiten Unfälle verhindern, die schwerwiegende Folgen für die Gesundheit und das Leben von Fachkräften haben könnten. Um besonders deutlich darauf hinzuweisen, dass Lockout/Tagout-Vorhängeschlösser Menschen schützen, bietet die Brady Corporation nun »PrintFace« an: eine vollständige Lösung zur Personalisierung von Vorhängeschlössern, einschließlich der Möglichkeit, Bilder von Mitarbeitern direkt auf deren Vorhängeschlösser zu drucken.

Indem Lockout/Tagout-Vorhängeschlösser mit einem Gesicht bedruckt werden, ist auf einen Blick erkennbar, wer durch das Vorhängeschloss geschützt wird. »PrintFace« erschwert laut Brady die Manipulation von Vorhängeschlössern und weist darauf hin, dass Sicherheit persönlich ist. Lockout/Tagout-Vorhängeschlösser sollten nur vom jeweiligen Eigentümer entfernt werden, der auf dem Schloss abgebildet ist. Teamleiter oder Sicherheitsbeauftragte können bei Bedarf einschreiten, indem sie einem festgelegten Verfahren folgen, das die Sicherheit gewährleistet. Zusätzlich zu einem Bild sind noch weitere Personalisierungsoptionen verfügbar. Beispielsweise ist es möglich, ein Unternehmenslogo, eine Seriennummer, Text oder andere Elemente hinzuzufügen.


Zuverlässiger Druck

Die Personalisierungselemente können zu Lockout/Tagout-Zwecken in Vollfarbe und hoher Auflösung direkt auf den »SafeKey«-Nylonvorhängeschlössern von Brady gedruckt werden. Der zuverlässige Druck ist laut Brady sowohl im Innen- als auch im Außenbereich beständig gegen Abrieb, Chemikalien und UV-Strahlung. Für noch mehr Zuverlässigkeit können die Vorhängeschlösser mit einer Gravur versehen werden, auf Kosten von Farbe und komplexen Formen. Ein drittes Standardverfahren zum Personalisieren von Vorhängeschlössern ist die Möglichkeit, die Brady-Vorhängeschlösser mit selbstklebenden Etiketten zu versehen, auf denen grundlegende Informationen handschriftlich vermerkt oder gedruckt werden können.

Mehr Kombinationen

Die »SafeKey«-Vorhängeschlösser von Brady bieten bei Lockout-Anwendungen 700 Prozent mehr Schloss/Schlüssel-Kombinationen als standardmäßige Sicherheitsschlösser. Ein innovativer Schlossmechanismus unterstützt mehr als 100 000 Kombinationen und eignet sich daher optimal für komplexe Schlüsselhierarchien, einschließlich mehrerer General- und Universalschlüssel. Alle Schlüsselnummern werden bei Bedarf in einem Schließplan vermerkt, um sicherzustellen, dass nur ein Schlüssel im Unternehmen ein bestimmtes Schloss öffnen kann. So wird ein zuverlässiges und zukunftssicheres Lockout/Tagout-Programm ermöglicht, ganz nach dem Sicherheitsprinzip »eine Person, ein Schloss, ein Schlüssel«.  J 

 

Nach oben
facebook Instagram rss LinkedIn