Persönlicher Schutz Aktuelles

Bollé Safety: Spezialbeschichtung für Schutzbrillen

Um bei Schutzbrillen für eine dauerhaft gute Sicht sowie Langlebigkeit zu sorgen, bedarf es einer speziellen Beschichtung. Die Firma Bollé Safety, ein auf Augenschutz spezialisierter Anbieter aus Frankreich, bietet Schutzbrillen mit einer sogenannten »Platinum«-Beschichtung an. Diese spezielle Beschichtung bietet dauerhafte Anti-Kratz- und Anti-Beschlag-Eigenschaften auf beiden Oberflächen.

Bei der täglichen Arbeit sind Schutzbrillen erheblichen Belastungen ausgesetzt. Das Beschlagen und Verkratzen der Linsen sind hierbei wesentliche Faktoren, die die optische Qualität sowie Schutzfunktion und Lebensdauer der Brille beeinträchtigen können. Die europäische Norm EN 166 testet die Kratzfestigkeit nur auf der äußeren Oberfläche des Glases (Kennzeichnung K) und die Beschlagfestigkeit nur an der inneren Oberfläche (Kennzeichnung N). Die Praxis zeigt jedoch, dass Kratzer und Beschlag nicht nur auf einer bestimmten Oberfläche auftreten.

Spezialbeschichtung

Die Firma Bollé Safety, ein auf Augenschutz spezialisierter Anbieter aus Frankreich,  bietet Schutzbrillen mit einer sogenannten »Platinum«-Beschichtung an. Diese spezielle Beschichtung bietet dauerhafte Antikratz- und Anti-Beschlag Eigenschaften auf beiden Oberflächen, d. h. diese Brillen sind sowohl innen als auch außen kratz- und beschlagfest. Hierbei werden die von der EN 166 geforderten Mindestanforderungen bezogen auf Beschlagbeständigkeit, Kratzfestigkeit und Widerstand gegen Stoßwirkung zum Teil erheblich übertroffen. Die »Platinum«-Beschichtung erfolgt durch ein spezielles Tauchverfahren, bei dem durch Wärmeeinwirkung eine dauerhafte Verbindung der Beschichtung mit der Linse erzielt wird. Durch Kunden durchgeführte Tests zeigen zum Beispiel, dass die Beschichtung nach 30 Autoklavierzyklen (Waschmaschine und Autoklav bei 121 °C während 24 Minuten) immer noch wirksam ist.


Die Widerstandsfähigkeit gegen Beschlagen ist etwa 4-mal höher als in EN166 (Kennzeichnung N) gefordert. Bei Prüfung der Beschlagbeständigkeit unter härtesten Bedingungen war auch nach 30 Sekunden kein Beschlag festzustellen. Die EN166 N-Prüfung verlangt eine Beständigkeit von 8 Sekunden. Linsen mit »Platinum«-Beschichtung bestehen den Test auf Kratzfestigkeit nach 50 Reibungszyklen mit abrasivem Material, was dem Doppelten der in EN166 (Kennzeichnung K) geforderten Anzahl entspricht. Linsen mit »Platinum«-Beschichtung zeichnen sich darüber hinaus durch eine hohe Stoß-Beständigkeit aus. Die Linse widersteht Aufpralltests bei verschiedensten Bedingungen (getestet bei Temperaturen zwischen -10 °C und 60 °C und einer Luftfeuchtigkeit zwischen 20 und 95 Prozent).   J

Nach oben
facebook Instagram rss LinkedIn