Baustellen-Sicherheit Aktuelles

Bannerstop: Die Baustelle als Aushängeschild

Eine Baustelle repräsentiert immer auch die beteiligten Firmen, weshalb Absperrungen und Gerüste gern als Eigenwerbefläche genutzt werden. Als Experte auf diesem Gebiet zeigt bannerstop, welche Möglichkeiten sich hierbei bieten – auch mit Blick auf Banner und Fahnen, die mit Warnhinweisen zu mehr Sicherheit am Bau beitragen.

Für die Profis aus dem Baugewerbe sind auf den ersten Blick besonders Gerüstbanner, Bauzaunbanner, Endlosbanner und bedruckbare Gerüstschutznetze interessant. Aber auch Platten- und Schilder finden ihren Weg auf moderne Baustellen. Baustellencontainer können mit den Containerrahmen von banner­stop auch zur Werbe- oder Hinweisfläche werden.

Schnell und einfach

Wer sich ein Banner für die Baustelle anfertigen lassen möchte, wird dabei von Grafikern oder Mediengestaltern unterstützt. Kleine Korrekturen und Nachbesserungen der Druckdaten erledigen Profis wie bannerstop kostenlos. Wer nun kein Geschick oder keine Zeit für die Erstellung von Druckdaten hat, der kann diesen Service einfach dazubuchen. Ein Gespräch mit einem Mitarbeiter aus der Grafik reicht oft schon aus, damit ein maßgeschneiderter Entwurf erstellt werden kann. Nach der Druckdatenprüfung erhält der Kunde eine Mail mit allen Hinweisen zur Druck- und Datenqualität und auf Schwierigkeiten wird per Screenshot hingewiesen.


Nachdem bannerstop seit fast 10 Jahren Rahmensysteme anbietet, wurde das Sortiment im letzten Jahr mit Modularo individualisiert und erweitert. Modularo Rohrverbinder und Rohre gibt es mit einem Durchmesser von 21,3 mm bis 60 mm. Die 60 mm entsprechen den Maßen von Bauzäunen und bieten somit eine Möglichkeit zur Erweiterung und Individualisierung auf Baustellen.   J

Nach oben
facebook Instagram rss LinkedIn