Aktuelles

AST: Teilnehmerrekord bei Safety Days

Mit einer Rekordzahl an Teilnehmern hat die AST Arbeitssicherheit und Technik GmbH aus Blaustein bei Ulm ihre Safety Days 2020 durchgeführt. Rund 200 Fachkräfte haben ihr Wissen rund um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz auf den neuesten Stand gebracht.

Komprimiert in einer Woche zum Jahresbeginn, bot die AST während der Safety Days Fortbildungen und Weiterbildungen zu unterschiedlichen Themen an. Sicherheitsbeauftragte, Trainer, Brandschutzbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, befähigte Personen und verschiedene Berufsgruppen nutzten den noch ruhigeren Jahresbeginn, um die teilweise gesetzlich vorgeschriebenen Fortbildungen zu absolvieren. Die Seminare vermittelten die neuesten Änderungen in den gesetzlichen Vorgaben, frischten bereits Erlerntes wieder auf und boten die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmern. »Manche Kunden sind bereits seit 16 Jahren regelmäßig dabei«, sagte Geschäftsführerin Angelika Müller. »Sie schätzen diesen besonderen Service, mit dem sie Neuerungen nicht selbst recherchieren müssen. Während der Safety Days erhalten sie aktuelle und optimal aufbereitete Informationen zu Gesetzesänderungen und Vorschriften. Das trägt zur Sicherheit aller bei.«

Die Fortbildungen werden kombiniert mit Seminarangeboten zum Erwerb verschiedenster Befähigungsnachweise. Die Kunden können auf diese Weise ihren Anfahrtsweg sinnvoll nutzen. Um den Kunden aus Norddeutschland entgegenzukommen, wird im Rahmen der Safety Days ein Termin in der Nähe von Berlin angeboten.

Die AST Arbeitssicherheit und Technik GmbH wurde 2003 von den Ingenieuren Angelika und Matthias Müller gegründet. Mit 10 Mitarbeitern widmet sich das Unternehmen der Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Sicherheitsmanagement und Sicherheitstechnik. Neben Schulungen und Trainerausbildungen gehören auch das Brandschutzmanagement, die sicherheitstechnische Betreuung von Unternehmen und die Unternehmenszertifizierung zum Leistungsspektrum.    J


 

Nach oben
facebook rss