Baustellen-Sicherheit Aktuelles

Altrad: Sicherheitsgeländer bewährt sich auf Baustelle

Die Altrad plettac assco GmbH arbeitet seit Jahrzehnten kontinuierlich an der Weiterentwicklung ihrer Produkte für mehr Sicherheit im Gerüstbau. Der Austausch und die enge Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern sind dabei besonders wichtig. Denn die Erfahrung zeigt immer wieder, wie wertvoll die Praxis als Ergänzung zum hauseigenen technischen Know-how und damit den Entwicklungs- und Produktzyklusprozess ist. So auch bei dem Thema »Schutz auf der obersten Gerüstlage«.

Hierfür bietet das Unternehmen mit dem Montagesicherheitsgeländer eine Lösung an, die eigenen Angaben zufolge einen sicheren und TRBS-konformen Einsatz ermöglicht. Dieses zusätzliche Geländersystem überzeuge mit seiner einfachen Handhabung, der Montage durch eine Person, der flexiblen Einsetzbarkeit für jedes gängige Fassaden- und Modulgerüstsystem und der Möglichkeit, es von der oberen wie auch unteren Etage zu montieren. Zudem sei es eine einfache Ergänzung zum Bestandsmaterial und sei somit im Gerüstbau etabliert und akzeptiert.


Ein integriertes Systemgeländer

Der enge Austausch mit Herrn Dr. Restle, Geschäftsführer der RJ Gerüstbau + Zugangstechnik GmbH, hat eigenen Angaben zufolge Anlass dazu gegeben, ein integriertes Systemgeländer zu entwickeln. Nach einem intensiven Planungs-, Bemusterungs- und Konstruktionsprozess ist das ­SL-Sicherheitsgeländer als Ergänzungsbauteil entstanden, das im Gerüst verbleibt und als systemintegrierter Seitenschutz maximalen Schutz auf der Montageebene gemäß der TRBS 2121-1 ermöglicht.

Wichtige Funktion und nützliche Vorteile

Durch nur einen Monteur und mit wenigen Handgriffen lässt sich der Seitenschutz laut Hersteller auf der obersten gesicherten Gerüstlage horizontal transportieren und montieren. Die Montage und Demontage von Geländer und Zwischenholm erfolgt in einem Arbeitsschritt werkzeuglos. Darüber hinaus überzeugt das »SL«-Sicherheitsgeländer zusätzlich durch seine platzsparende Lagerung, sein geringes Transportvolumen, da es zusammenklappbar ist, sowie die Möglichkeit, Bestandssystemgeländer zu nutzen. Auch besteht die Option des nachträglichen Öffnens einzelner Felder zur Materialbeschickung anderer Gewerke.

Im Einsatz auf der Baustelle bewährt

Im Winter 2020 kam das SL-Sicherheitsgeländer erstmalig auf einer Baustelle im Hochbau des Entwicklungspartners RJ Gerüstbau + Zugangstechnik GmbH in der Mannheimer City zum Einsatz. Zur Sanierung der Fassade wurden gleich stolze 5 000 m² des Fassadengerüstes »plettac SL 100« zusammen mit dem Modulgerüstsystem »plettac contur« auf der Baustelle genutzt.

Vor der Einrüstung wurde die Montagekolonne mit dem neu entwickelten Bauteil vertraut gemacht, um die Montage unter Berücksichtigung der TRBS 2121-1 in der Laden- und Geschäftspassage schnell und unkompliziert durchführen zu können.   J

Nach oben
facebook Instagram rss LinkedIn